Bachelor (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik

Weitere Informationen Jetzt über Zoom teilnehmen

Studiere Wirtschaftsinformatik an einer der innovativsten Universitäten Deutschlands

Die Digitalisierung von Morgen mitgestalten: Der hochgradig interdisziplinär ausgerichtete Bachelor in Wirtschaftsinformatik verbindet die Dimensionen der strategischen Geschäftsführung mit denen der informationstechnischen Umsetzung. Dabei werden die Inhalte aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Wirt­schaftsinformatik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg vermittelt, wohingegen die Kenntnisse im Bereich Informatik an der Technischen Fakultät in Erlangen unterrichtet werden. Durch diese breit gefächerte Ausbildung nehmen Studierende der Wirtschaftsinformatik in ihrer späteren Karriere eine Brückenfunktion ein, in welcher sie Strategie und Umsetzung zusammenbringen.

Auf einen Blick

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Regelstudienzeit: 6 Semester (= 3 Jahre)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Sprache: Deutsch
  • Zugang: Zulassungsfrei
  • Standort: Nürnberg (WiSo) und Erlangen (TechFak)

Studieninhalte

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ein anwendungsorientiertes Fach mit eigenen Methoden und Instrumenten. Neben den Grundlagen in Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Statistik stehen im Bereich Wirtschaftsinformatik insbesondere Fächer aus den Themenbereichen Data and Knowledge, Digital Business and Processes, sowie Architectures and Development im Vordergrund. Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt somit wichtige Kompetenzen zu Informationstechnologien, um Menschen, Aufgaben und Technik innerhalb von Organisationen und in der Gesellschaft zu vernetzen.

Der Themenblock Data and Knowledge umfasst wichtige Methoden und Instrumente, um beispielsweise im Unternehmen Prozesse- und Informationen zu modellieren, Daten zu verwerten oder Innovationen zu gestalten und zu managen.

Es können in diesem Modulbereich beispielsweise folgende Veranstaltungen belegt werden:

  • Data Science: Machine Learning and Data-driven Business
  • Data Science: Datenmanagement und -analyse
  • Enterprise Content and Collaboration Management
  • Big Data: Technologien, Methoden und Konzepte
  • Business Analytics: Technologien, Methoden und Konzepte
  • Machine Learning for Business: Advanced Concepts

Im Vordergrund von Digital Business and Processes stehen Veranstaltungen, die sich mit Fragestellungen zum wirtschaftlichen Einsatz von Informations- und Anwendungssystemen befassen.

Beispielhafte Veranstaltungen in diesem Bereich sind:

  • Business Process Management
  • Innovation Strategy
  • Implementing Innovation
  • Digitale Transformation im Energie- und Mobilitätssektor
  • E-Commerce

Im Block Architectures and Development lernen Studierende, wie Informations- und Anwendungssysteme zu welchem Zweck im Unternehmen eingesetzt werden können.

Studierende können zum Beispiel aus folgenden Veranstaltungen wählen:

  • Managing Projects Successfully
  • Internet und Webtechnologien (Web-Engineering)
  • Innovation Technology
  • Human Computer Interaction (HCI)
  • IT Management

Das sagen unsere Studierenden

  • Wirtschaftsinformatik zu studieren, vor allem hier an einem der größten Wirtschaftsinformatik Standorte Deutschlands, ist etwas ganz besonderes. Im Austausch mit vielen Praxispartnern lernt man nicht nur Inhalte eines Bereichs kennen, sondern die Verbindung aus Wirtschaft und Informatik.
    Studieren an einer so großen Uni wie die FAU habe ich mir immer sehr anonym vorgestellt. Doch gerade hier am Institut Wirtschaftsinformatik wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Ich schätze vor allem die familiäre Atmosphäre zwischen Kommilitonen, Professoren und Mitarbeitern. Wir sind tatsächlich zu einer kleinen Community zusammengewachsen.Laura Schauer, Studentin Bachelor Wirtschaftsinformatik, 4. Fachsemester

  • Die Friedrich-Alexander-Universität vereint aus meiner Sicht das Beste aus zwei Welten: Der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften. Das Institut Wirtschaftsinformatik mit seiner wachsenden Zahl von Lehrstühlen schafft dabei eine zuvor nicht dagewesene Forschung- und Studiendisziplin, die Wirtschaftsinformatik. Der Studiengang Wirtschaftsinformatik an der FAU beschreibt für mich einen exzellenten Studiengang mit besten Zukunftsaussichten. Gerade wenn es um Berufseinstieg, Masterstudium oder sogar Forschung geht, stehen die Türen aus Sicht eines Bachelor Studierenden offen.Nico Hambauer, Student Bachelor Wirtschaftsinformatik, 4. Fachsemester

  • Während meines Wirtschaftsinformatik Studiums an der FAU habe ich zwei verschiedene Welten kennengelernt. In der Welt der Informatik dreht sich alles um den Computer, die Studenten sind technikaffin und locker. Die Welt der Wirtschaftler sieht anders aus. Hier lernt man alles von Produktion, Logistik, Beschaffung bis Absatz. Die Studenten sind selbstbewusst und achten sehr auf ihr Erscheinungsbild. Als Wirtschaftsinformatiker habe ich gelernt beide Welten miteinander zu verbinden.Corinna Zarnescu, Studentin Bachelor Wirtschaftsinformatik, 6. Fachsemester

Berufsbild

Tätigkeitsfelder

Durch die Kombination von Wissenschaft und Praxis erhalten Sie eine solide Berufsqualifikation, um am späteren Arbeitsplatz in Wirtschaft und Verwaltung sowie im Forschungs- und Entwicklungsbereich Führungspositionen einnehmen zu können. Tätigkeitsfelder für Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker finden sich praktisch in allen Branchen und betrieblichen Aufgabengebieten, z.B. bei der strategischen Planung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, bei der operativen Geschäftsabwicklung in den Fachabteilungen oder im IT-Bereich als Softwareingenieur, IT-Controller, IT-Berater oder Projektmanager.

Berufschancen

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik wurde eingeführt, um den Bedarf der Wirtschaft an Mitarbeitern, die sowohl vertieftes technisches als auch betriebswirtschaftliches Verständnis haben, zu decken. Erfahrungsgemäß erleichtert diese Doppelqualifikation den Berufseinstieg ganz erheblich.

Wirtschaftsinformatiker sind gefragt bei renommierten Unternehmen wie SAP, BMW Group, Daimler, VW, Siemens, Infineon, AMD oder Bosch sowie Unternehmensberatungen wie KPMG oder Accenture.

Einstiegsgehälter

Diese anspruchsvollen Tätigkeiten werden Wirtschaftsinformatikern in der Industrie hoch vergütet: Gerade in den letzten Jahren sind ihre Einstiegsgehälter stark gestiegen.

Berufseinsteiger können im IT-Bereich mit 40.000 – 50.000€ rechnen. Berufserfahrung wirkt sich stark auf die Gehaltsspanne aus: Mit 3-5 Jahren Berufserfahrung werden durchschnittlich zwischen 48.000€ und 68.000€ erreicht (Quelle: https://www.stepstone.de/wissen/gehaltsreport-2019/).

Berufseinstieg

Häufig wird der Berufseinstieg durch studienbegleitende Praktika oder Werkstudententätigkeiten erleichtert. Ob Praktikum, Werkstudententätigkeit oder Berufseinstieg – gerne hilft Ihnen aber auch der Career Service der WiSo Nürnberg bei der Stellensuche.

In den angebotenen Seminaren können Sie Ihren Marktwert weiter steigern.

Das sagen unsere Alumni

  • Der Bachelor Wirtschaftsinformatik an der FAU vermittelt im Gegensatz zu vielen anderen Studiengängen die perfekte Mischung aus Theorie und Praxis der (Wirtschafts-)Informatik. Insbesondere die Nähe zur reinen Informatik öffnet Absolventen Türen in die aktuell spannendsten Berufsfelder wie Data Science, Software Engineering, Software Architecture und IT-Consulting – sowohl in großen Konzernen als auch in Technologie-Startups. Als Chief Technology Officer bei CarOnSale.de profitiere ich täglich von meiner praktischen und theoretischen Ausbildung an der FAU.Fabian Roth, CTO & Co-Founder von CarOnSale.de

  • Die Themengebiete Wirtschaft und Informatik werden in diesen Studiengang bestens in Verbindung gebracht. Nach Erlernen der Grundlagen beider Disziplinen werden zunächst theoretische Konzepte und anschließend auch praktische Anwendungen der Kombination beider Welten behandelt. Dafür bietet die Region Nürnberg/Erlangen mit ihren vielen großen Unternehmen (z.B. adidas, Siemens, Schaeffler) tolle Praxispartner, die großen Wert auf die Zusammenarbeit mit der Universität legen. Und nach einer guten Kooperation mit diesen Unternehmen in den Universitätsprojekten steht einem Praktikum oder späteren Job nichts mehr im Wege.Michael Heinitz, Platform Developer bei adidas

Bewerbung und Einschreibung

Da der Studiengang aktuell keiner Zulassungsbeschränkung (NC) unterliegt, können Sie sich üblicherweise ab Juli direkt über das Bewerbungsportal der FAU online für das Wirtschaftsinformatikstudium anmelden:

Zum Bewerbungsportal

In der Regel schreiben Sie sich anschließend persönlich bei der Studierendenverwaltung in Erlangen ein und überweisen den ersten Semesterbeitrag. Für den Studienstart zum Wintersemester 2020/21 beachten Sie abweichend hiervon bitte die an die Corona-Situation angepassten Informationen auf der Website zur Einschreibung. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zum Thema Einschreibung.

Beachten Sie bitte, dass Sie für das Studium eine Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) benötigen. Bei Fragen hierzu hilft Ihnen die Zulassungsstelle gerne weiter.

Wie geht es nach dem Bachelor weiter?

Sie wollen sich nach dem Bachelorstudium weiter spezialisieren? Dazu bieten wir Ihnen unseren internationalen Master in International Information Systems an.

Natürlich können Sie auch aus unseren zahlreichen anderen Masterprogrammen am Fachbereich wählen.

Häufige Fragen

Die genauen Inhalte des Studiengangs entnehmen Sie bitte dem Studienverlaufsplan und dem Modulhandbuch, welche auf dieser Seite verlinkt sind.

Einzige formale Voraussetzung ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung. Zu den Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium der Wirtschaftsinformatik gehören allerdings auch ein ausgeprägtes Interesse an Informatik, Data Sciene und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen.

Der Studiengang ist zulassungsfrei. Nach erfolgreicher Registrierung bzw. Bewerbung in campo.fau.de und der Überweisung des Semesterbeitrags können Sie sich mit allen erforderlichen Unterlagen während der vorgesehenen Fristen einschreiben.

Informationen zu den Bedingungen für die Anrechnung von Studienleistungen bei einem Fach- und Hochschulwechsel finden Sie hier.

Eine Verpflichtung zur Vorbereitung auf den Studiengang besteht nicht. Je nach Vorkenntnissen in Informatik, Betriebswirtschaftlehre und Mathematik besteht jedoch die Möglichkeit zum Belegen von Vorkursen in den Bereichen Mathematik und Informatik oder zum Erwerb erster Studienkenntnisse im Eigenstudium. Das Vorkursangebot der Technischen Fakultät finden Sie hier. Als vorbereitende Literatur können wir die folgenden Lehrbücher empfehlen:

  • Bereich Informatik:
    Saake & Sattler: Algorithmen und Datenstrukturen: Eine Einführung mit Java.
    Christian Ullenboom: Java ist auch eine Insel.
  • Bereich Wirtschaftsinformatik:
    Amberg, Bodendorf & Möslein: Wertschöpfungsorientierte Wirtschaftsinformatik.
  • Bereich Wirtschafswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre):
    Döhring & Buchholz: Buchhaltung und Jahresabschluss
    Hungenberg: Grundlagen der Unternehmensführung: Einführung für Bachelorstudierende.

Ein Semester oder ein ganzes Jahr im Ausland ist möglich. Das Büro für internationale Beziehungen unterstützt die Studierenden dabei und pflegt die Kontakte zu den mehr als 100 Partneruniversitäten in über 40 Ländern auf vier verschiedenen Kontinenten.